850 Jahre Freiberg, Eraser IV

Leerstellen schaffen ohne Waffen. Und was heißt ohne Waffen? Nichts tun heißt die Devise. Denn um etwas Störendes los zu werden, braucht man es manchmal einfach nur dem Zahn der Zeit zu überlassen. In diesem Fall wartete man in Nordrhein-Westfalen. Aber dann, dann war man überrascht, dass ein 20 Jahre lang ungenutztes fast 270 Jahre altes Haus einfach über Nacht einstürzt.

An dieser Leerstelle stand also einmal die „Moritz Stecher-Lederfabrik“, später VEB Lederbekleidung und Lederhandschuhe ‚Nikator‘, 1734 als Gerberei erbaut und bis 1990 als Lederfabrik genutzt. Von dem Ensemble ist nur noch ein Wohngebäude erhalten und — wenn man Glück hat — kann man über e-bay noch Nikator-Produkte erwerben.

 

sdim3852

— Informationen zur Fabrik, zum Einsturz und zur Beräumung hier und hier.

2 Antworten auf „850 Jahre Freiberg, Eraser IV“

Kommentare sind geschlossen.