Leere Worte 2

An so einem Tag darf man sicher nicht sagen, unsere Kernkraftwerke sind sicher. [Pause] Sie sind sicher.

— Angela Merkel am 12.3.2011 —

Wie ein Winkelement im Wind, nicht nur zu sehen bei der jetzigen Atomdebatte — hier aber zur Zeit besonders deutlich. Zum Beispiel hier. Oder hier. Oder auch hier.

Und zur Wahl gehen Sie dann bitte im Brüderleland! Ausgezählt wird mit dem Geigerzähler.

Schwarz-Gelb macht auf Luftballonantiatomkraft
Schwarz-Gelb macht auf Luftballonantiatomkraft. Nach der Wahl ist die Luft dann raus.

Nachtrag: Vielleicht ist sie das aber auch schon nach einer Woche

Leere Worte 1

Gestern hat der UN-Sicherheitsrat einen Resolutionsentwurf ausgearbeitet, welcher eine Flugverbotszone über Libyen vorsieht. Eine Entscheidung steht noch aus. Gaddafi kündigte derweil die „entscheidende Schlacht“ um die libysche Stadt Misrata an. Deutschland hält sich zurück.

Die Alternative zu einem militärischen Eingreifen Deutschlands in Libyen ist ja nicht Tatenlosigkeit, sondern ist ja unser Wirken in der internationalen Gemeinschaft, sind die Sanktionen, die gezielten Sanktionen, die wir beschlossen haben, und ich möchte nicht, dass Deutschland in einen Krieg hineingezogen wird, und ich denke, das ist eine verantwortungsvolle Position, auch wenn man natürlich bedrückt ist und bestürzt ist, wenn man die Bilder des Diktators Gaddafis und seiner Truppen sieht.

— Guido Westerwelle (Interview am 17.3.2011 im DLF) —

Interessant, dass wir deutsche Soldaten in Afghanistan stationiert haben. Und dort nicht von einem Krieg sprechen (den wir ja laut Grundgesetz gar nicht führen dürften), sondern von einem „nicht-internationalen bewaffneten Konflikt“ (Afghanistan-FAQ der Bundesregierung, S. 9). Und warum sind wir dort? Ach ja, richtig, „um zu verhindern, dass Afghanistan wieder zum Rückzugsraum internationaler Terroristen wird“ (ebd., S. 3). Libyen kauft unsere Waffen, um sein eigenes Volk abzuschlachten — das ist ja überhaupt kein Grund für eine Intervention…

Ich finde es wirklich inakzeptabel, dass wir immer noch von Geldflüssen hören in das System Gaddafi.

— Westerwelle (ebd.) —

Ups…

Und im Übrigen muss ich auch die Folgen bedenken für die gesamte Friedens- und Freiheitsbewegung im Norden Afrikas. Das heißt, ich möchte auch nicht, dass dann diese Bewegungen umkippen und aus einer Demokratiebewegung, die wir stärken wollen, anschließend eine geschwächte Demokratiebewegung von Marokko bis Ägypten übrig bleibt.

— Westerwelle (ebd.) —

Interessant. Die Zusammenhänge sind ungefähr genauso klar, wie in diesem Beitrag hier.

 

Aktualisiert: Vorgestern noch geschrieben, heute schon veraltet. Es geht los!

Aditus(se)

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur. Excepteur sint occaecat cupidatat non proident, sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum.

— 16. Jahrhundert —

Den Fülltext gibt es übrigens auch als Tontext bei Esel und Teddy.