Deutsche Sauberkeit…

… gibt es bei euch Pegidisten wohl nicht als Schlagwort im Kanon eures Angstgeschreis vor Überfremdung und Verlust „deutscher Leitkultur“! Nach jedem eurer Aufmärsche — übt ihr für ein Revival der 1930er/1940er? — strotzen Straßen und Plätze vor Müll. (Ist übrigens auch etwas, dass „das Volk“ — diesmal nun tatsächlich, nämlich jeder Steuerzahler — bezahlen muss, diese ansonsten unnötigen städtischen Saubermachaktionen nach jeder eurer Zusammenrottungen!)

Wie wär’s also, wenn ihr mal bei euch selbst anfangt mit den vielbemühten „deutschen Werten“? Kippen & Co. einfach in den Mülleimer und schmutzige Gedanken am besten nicht ausspucken — ist doch ein Anfang… (Und dann erst noch die Lärmbelästigung jeden Montag abschalten, das wäre aber vermutlich zu viel verlangt, oder?)