Wünsche!

Auf meinem Wunschzettel an Gott steht: „Ich wünsche mir ein fixes Verhältnis von Zeichen und Substanz.“

Dann bestände die Kunst nur noch darin, einen in seiner Zeichenanzahl begrenzten Text zu präzisieren. Vielleicht gäbe es dann wieder mehr Verständigung, jenseits vom Tönen?