Apfel mit Wurm – 5

Jajaja, irgendwann einmal hatte ich hier im Blog noch Elan, mich über Apple aufzuregen. Angekündigt waren mehr Tiraden, als es schlussendlich werden sollten — mir ging die Luft/Lust aus (nicht die Themen, wohlgemerkt). Anlässlich des aktuellen Chansons des Monats (Oktober 2016), Der Apfel ist nicht mehr unser Freund von Thomas Pigor, den ich neulich im DLF hörte, möchte ich hiermit diese Artikelreihe abschließen:

Der Vollständigkeit halber hier noch meine Notizen zu Dingen, die mich an Apple so störten, dass ich wieder ins feindliche Lager (Birne) übergelaufen bin:

Aktuelles Nervthema ist übrigens, dass Apple mich bei meinem iPhone 4s mittels Deaktivierung des Appstores zu einem Update zwingen möchte. Neue Apps (sofern man welche findet, die auf der alten Version noch laufen) kann man weiterhin mittels Rechner und iTunes installieren, aber das ist halt unbequem. Warum ich nicht update? Ich möchte nicht, das der Backstein noch langsamer wird und der Akku noch schneller K.O. geht.

Allerdings sehe ich es schon kommen: Wenn der Backstein mir endgültig den Dienst versagt, werde ich wohl wieder bei Apple landen — die sind momentan leider immer noch die einzigen, die ein 4-Zoll-Smartphone anbieten.