Demoskopie: Das Volk im Kasten

Die grassierende Sitte, die Meinung sogenannter Meinungsforscher als legitimierendes Moment der Demokratie zu etablieren, ist in der zu-Guttenberg-Plagiats-Debatte zum überstrapazierten Argument geworden. So heißt jene Frage in hartaberfair vom 23. Februar, deren Beantwortung den Zuspruch der Bürger für den Verteidigungsminister zu Guttenberg ausweisen soll: „Kann zu Guttenberg im Amt bleiben?“ Nur was heißt das? Wird er im Amt bleiben oder soll er im Amt bleiben? Auf welche der beiden Varianten, die noch nicht einmal zwingend konträr, sondern nur unterschiedlich präzise sind, die Befragten geantwortet haben, bleibt wohl ihr Geheimnis. Der politische Wille des Staatsvolkes drückt sich in erster Linie immer noch in Wahlen aus, dann kann man auf Parteizugehörigkeit und vieles mehr schauen.