Wer weiß was

Was haben Foreneinträge und Amazon-Kundenfragen gemeinsam? Völlig sinnfreie Antworten von Leuten, die sich scheinbar gerne selbst zuhören. (Oder gibt es Bienchen für die schiere Anzahl geschriebener Antworten, auch wenn deren Inhalt quasi nicht existent ist?)

Was denken sich Leute, die auf die Frage, ob Amazon-Produkt XY dies oder jenes kann, nach dem Schema erwiedern: „Kann ich leider nicht beantworten, habe das Produkt so nie benutzt.“ Könnt ihr dann nicht einfach mal die Fresse halten? Müsst ihr so meine Lesezeit verschwenden?? Diese Sorte Leute gibt es auch in Foren — zu Hauf. Fragt man z. B. nach einem Lösungsweg speziell in Programm A kommt prompt ein „Habe ich nicht, aber versuch doch mal Programm B…“ Da kommen mir doch glatt die Dampfwölkchen aus den Ohren. Hätte ich nach Programmalternativen gesucht, hätte ich nach solchen gefragt!

Da sind mir Foren- oder Amazon-Trolle doch lieber, da kann ich wenigstens mal lachen, so wie hier auf die Frage, ob man einen Handtacker auch „für Papier“ nutzen kann:

Yepp. Macht sich hervorragend, um Notizzettel und PostIt Zettel direkt am Laptopmonitor zu befestigen. Aber bei den neuen, modernen Laptops kurze Klammern benutzen, weil die Monitore so dünn sind — sonst stehen dann hinten die Enden über, die durch den Bildschirm geschossen werden. Man kann sich auch Einkaufszettel direkt an die Stirn tackern (nich die langen Klammern — die enden sonst im Frontalhirnlappen!). Dann findet man die ollen Zettel wenigstens im Supermarkt und muss nich so lange suchen…

Justify

Eine Antwort auf „Wer weiß was“

  1. Wobei manch sinnentleerter Kommentar Anlass zur Freude ist. Hier ein Beispiel:

    Rezension bezieht sich auf: Leifheit 23200 Salatschleuder ComfortLine (Haushaltswaren)
    Umfasse mit festem Griff den Schaft und schleudere drauf los, bis es nur so spritzt. Nicht, weil ich es geil finde. Sondern weil ich fett bin und deshalb Salat essen muss.
    Der Gerät macht es anstandslos mit. Das Teil ist jedoch unsäglich hässlich. Wer auch immer das designed hat, sollte des Landes verwiesen werden. Jedes mal, wenn man dieses Ding aus dem Schrank holt, will man sich mit der Salatgabel das Augenlicht nehmen, um den Anblick nicht mehr ertragen zu müssen. Ich habe schon viele schreckliche Dinge auf dieser Welt gesehen, aber diese Schleuder ist mein Highlight. Jedoch muss ich anstandslos zugeben, dass es sich hier auch um ein Highlight solider, deutscher Ingenieurskunst handelt. Autos und Salatschleudern, das können wir!
    An dem Seil kann man so lange reißen bis man den letzten Tropfen Chlorophyll aus dem Grünzeug herausgeschleudert hat. Eines der hässlichsten Produkte, die die Menschheit jemals produziert und gesehen hat, aber technisch top. Erinnert mich jetzt, wo ich das schreibe irgendwie an meine Ex-Frau. Naja, wie auch immer, kann man kaufen. Sollte man aber keinem zeigen.

Kommentare sind geschlossen.